Robben verschießt Elfmeter

Lankwitz. Im Berlin-Liga-Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den SV Empor ist die Mannschaft von Trainer Andreas Mittelstädt nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Preussen legte gut los und ging durch einen Geniestreich
von Fikic verdient in Führung. Danach versäumten es die Hausherren, ihren Vorsprung auszubauen. Robben (25.) und erneut Fikic (34.) vergaben gute Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel bestimmte Empor das Geschehen und kam
folgerichtig durch Moerer zum Ausgleich (52.). Ein Sieg war dennoch greifbar nah, Robben verschoss in der 75. Minute nämlich einen Strafstoß. Zu allem Überfluss sah Fikic in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte.

Am Sonntag geht es mit der ersten Runde im Berliner Pokal weiter. Preussen empfängt den Bezirksligisten TSV Lichtenberg (10.40 Uhr).

AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.