Skandal bei Partie des SC Lankwitz

Lankwitz. Am Dienstag, 19. August, musste ein Fußballspiel der Bezirksliga vorzeitig beendet werden. Grund für den Spielabbruch war eine Prügelei auf dem Spielfeld.

Handfeste Auseinandersetzungen zwischen Spielern bei Partien von Amateurvereinen kommen immer häufiger vor. Jetzt musste in Lankwitz ein Bezirksligaspiel wegen einer Prügelei zwischen zwei Spielern abgebrochen werden. Doch nicht jugendliche Kicker gingen aufeinander los. Es war ein Senioren-Spiel der Liga Ü 40, das wegen gewalttätiger Ausschreitungen vorzeitig beendet werden musste.

Auf der Sportanlage an der Mühlenstraße trafen die Senioren des SC Lankwitz und des Cimbria Trabzonspor aufeinander. Während des Spiels soll es zwischen mehreren Spielern zu Beleidigungen gekommen sein. Das schilderte der Schiedsrichter den Polizisten, die er zu Hilfe gerufen hatte. In der 41. Spielminute eskalierten die verbalen Attacken und ein 46-jähriger Spieler schlug seinem Widersacher mit der Faust ins Gesicht. Daraufhin wurde das Spiel beendet.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.