Howoge kauft 300 neue Wohnungen

Am Rosenfelder Ring sollen 113 Mietwohnungen entstehen. (Foto: Faskel Architekten)

Lichtenberg. Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge hat mit einem Bauprojekt am Rosenfelder Ring 13 sowie einem weiteren in der Genslerstraße 17 insgesamt 300 Wohnungen gekauft.

"Wohnensemble Berlin-Friedrichsfelde" heißt das elfgeschossige Wohnhaus des Projektentwicklers und Bauträgers Treucon Gruppe am Rosenfelder Ring 13, das die Wohnungsbaugesellschaft Howoge schlüsselfertig übernehmen wird. Baustart für das Projekt mit insgesamt 113 Mietwohnungen, die Mehrheit davon sind 1,5- und 2-Zimmter-Wohnungen, ist für Ende März geplant. Die ersten Mieter werden voraussichtlich Ende 2017 einziehen können.

Ein weiteres Bauprojekt wird die Howoge im Sommer 2018 übernehmen. In der Genslerstraße 17 entstehen ab Ende diesen Jahres insgesamt 186 Wohnungen, dazu eine Wohngemeinschaft für Seniorenwohnen sowie eine Kita für rund 30 Kinder. Der Projektentwickler Ten Brinke Gruppe konzipierte das Bauvorhaben.

Beide Wohnungsbauvorhaben sollen nach Fertigstellung Mietwohnungen zu einem Preis ab 6,50 Euro Nettokaltmiete anbieten. Durchschnittlich sollen die Mieten unter 10 Euro liegen, informiert die Howoge. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.