Senat und Bezirk einigen sich auf Standorte für Geflüchtete

Lichtenberg. Noch in diesem Sommer sollen mehrere Neubauten für die Unterbringung von Flüchtlingen errichtet werden. Darauf haben sich Senat und Bezirk geeinigt.

Noch müssen Hunderte Flüchtlinge in Sporthallen übernachten. Weil jedoch eine "menschenwürdige Unterbringung" in den Hallen nicht möglich ist, sollen neue, feste Unterkünfte den Geflüchteten eine Wohnmöglichkeit bieten. Jetzt steht fest: Schon im August sollen die ersten aus der Sporthalle in der Treskowallee ziehen. Im September erfolgt der Freizug der Sporthalle in der Wollenberger Straße, zeitgleich wird auch die Sporthalle in der Darßer Straße frei. Viele werden dann Platz in regulären Flüchtlingsunterkünften finden – denn hier seien mittlerweile Plätze frei.

Parallel dazu sollen Wohnbauprojekte noch mehr Kapazitäten für die Unterbringung von Menschen schaffen. Der Senat plant solche Wohnbauprojekte in verschiedenen Ausführungen: Da gibt es zum einen die sogenannten Tempohomes, die früher auch als Containerdörfer bezeichnet wurden. Sie können schnell gebaut- und sollen für eine begrenzte Zeit genutzt werden. Anders verhält es sich mit den Modularen Unterkünften für Flüchtlinge, den sogenannten MUFs. Sie sind normale Wohngebäude und sollen für die Dauer von drei Jahren zur Flüchtlingsunterbringung genutzt werden. Danach sollen sie allen Bürgern preiswertes Wohnen ermöglichen.

Der Bezirk und Senat haben sich kürzlich auf insgesamt sechs Standorte für beide Wohn-Arten geeinigt. Schon Ende des Sommers soll die erste MUF am Hagenower Ring 16–22 von der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Howoge errichtet werden. Weitere MUFs sind in der Seehausener Straße 33–39, in der Wartenberger Straße 120 und in der Zobtener Straße geplant. Termine für den Baubeginn seien noch nicht festgelegt, heißt es seitens des Bezirksamtes.

Auch für die Tempohomes hat man sich auf Standorte geeinigt: Die Berliner Immobilienmanagement hat bereits mit dem Bau der Container an der Wollenberger Straße 1 neben der Sporthalle begonnen. Im September soll die Unterkunft fertig sein. Auch der Baubeginn für ein Tempohome auf dem Sportplatz zwischen der Hohenschönhauser Straße und Stellerweg steht für Anfang Juli fest. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.