Seniorenuni startet mit neuen Kursen durch

Lichtenberg. Jedes Jahr halten sich die Senioren im Bezirk über den Stand der Forschung in verschiedenen Bereichen auf dem Laufenden. Die Seniorenuniversität startet nun wieder die beliebte Ringvorlesung.

Das gibt es nirgendwo sonst in Berlin: Zum sechsten Mal findet in Lichtenberg die kostenlose Seniorenuniversität statt. Die Veranstaltungsreihe bietet älteren Menschen die Möglichkeit, von Wissenschaftlern der Lichtenberger Hochschulen zu lernen und sich auf den neuesten Stand verschiedenster Wissenschaftsbereiche zu bringen. Insgesamt gibt es in diesem Jahr fünf Vorlesungen, die jeweils mittwochs um 15 Uhr stattfinden und ausschließlich den Senioren vorbehalten sind.

Los geht es am 13. April mit dem Vortrag "Isegrims Rückkehr: Wölfe in Brandenburg zwischen Artenschutz und Vorurteil" des Wissenschaftlers Sven Kühlmann vom Interdisziplinären Forschungsverbund Biodiversität des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung in der Al-fred-Kowalke-Straße 17. Um echte Verbrechensaufklärung geht es am 20. April bei der Vorlesung des Polizeidirektors Christian Matzdorf mit dem Titel "Am Tatort: Verbrechensspuren sichern und lesen", die an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Alt-Friedrichsfelde, Haus 14, Raum 14.101 stattfindet. Um die Möglichkeiten und Grenzen gesetzlicher Betreuung geht es wiederum bei der Vorlesung "Betreut oder selbstständig?" am 27. April. Prof. Dr. Cornelia Bohnert, Professorin für Rechtsgrundlagen und soziale Arbeit, wird an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen, Köpenicker Allee 39, referieren. Spannende Glaubensfragen erörtert wiederum am 11. Mai Petra Schepler. Die Professorin für Neuropsychologie erklärt an der Hochschule für Gesundheit und Sport, Technik und Kunst, Vulkanstraße 1, den "Placebo-Effekt" und fragt: "Kann der Glaube tatsächlich Berge versetzen?". Den Abschluss übernimmt die Professorin für Museumskunde, Dorothee Haffner. Am 18. Mai wird sie in ihrer Vorlesung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Treskowallee 8, Gebäude A aufzeigen: "Berlin im Licht – Wie verändert der Strom die Stadt?".

Die Seniorenuniversität ist eine Veranstaltung des Bezirksamts mit Unterstützung der Wohnungsbaugesellschaft Howoge. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.