Viel Neues auf der roten Säule

Neuer Schwerpunkt: Die rote Litfaßsäule informiert jetzt über besondere Architektur im Bezirk. (Foto: WG Solidarität eG)

Friedrichsfelde. Die rote Litfaßsäule an der Kreuzung Alt-Friedrichsfelde/ Am Tierpark hat eine neue Gestaltung bekommen.

Tausende Autofahrer und Hunderte Fußgänger laufen jeden Tag an dem belebten Verkehrsknotenpunkt vorbei. Seit zwei Jahren gibt es an dieser Stelle bereits die rote Litfaßsäule, die als Gemeinschaftsprojekt der Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität und des Bezirksamtes auf wichtige Themen im Bezirk hinweist.

Nun hat die Litfaßsäule eine neue Gestaltung erhalten. Unter dem Motto "Architektonische Pionierleistungen aus Lichtenberg" stellt sie die interessantesten Bauobjekte im näheren Umfeld vor. Dazu gehört etwa das Friedrichsfelder Triptychon, dem größten bewohnten Wandbild der Welt entlant der Straße Am Tierpark, oder die Splanemann-Siedlung an der Sewanstraße, in der Deutschlands erste Plattenbauten zu finden sind. Mit Richtungspfeilen versehen, erfüllt die Litfaßsäule wieder die Funktion des Wegweisers zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten. KW

Mehr zum Projekt gibt es auf www.wg-solidaritaet.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.