Autos in Brand gesteckt

Lichtenberg. Unbekannte haben Anfang Juli mehrere Fahrzeuge in Brand gesteckt. Die Polizei setzt nun die neu eingerichtete Ermittlungsgruppe "LinX" ein.

Die Brände, so vermuten die 14 Ermittler von "LinX", stünden in Verbindung mit linken Randalierern, die im Umfeld der Rigaer Straße vermutet werden. Darunter sind auch drei Autobrände, die in der Nacht zum 5. Juli in der Schulze-Boysen-Straße entdeckt wurden. Das Feuer hat die Innenräume der Wagen zerstört. Personen wurden nicht verletzt.

Auch in der Nacht zum 3. Juli haben Unbekannte Feuer gelegt: Polizisten bemerkten gegen 3.45 Uhr Feuer es an einem geparkten Wagen in der Hauptstraße in Rummelsburg. In kürzester Zeit stand das Fahrzeug laut Polizeibericht in Flammen und griff auf zwei benachbarte Autos über. Die alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen. An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.