Erfolglose Tätersuche

Lichtenberg. Die Polizei wurde in der Nacht vom 20. Oktober von einem Mitarbeiter einer Tankstelle in der Buchberger Straße gerufen: Er war gegen 22.50 Uhr auf einen stark blutenden und alkoholisierten Mann aufmerksam geworden. Der 50-Jährige berichtete den Beamten, von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen worden zu sein. Als Tatort nannte er ein leerstehendes Gebäude in unmittelbarer Nähe. Die Polizisten durchsuchten das Haus und trafen dort insgesamt elf Personen an. Keiner von ihnen kam jedoch als Täter in Betracht. Der 50-Jährige kam in ein Krankenhaus, wo seine Schnittwunde behandelt wurde. Er verließ das Krankenhaus auf eigenen Wunsch und gegen ärztlichen Rat. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.