Nazi-Parolen auf dem Bahnsteig

Lichtenberg. Am 17. Januar gegen Mitternacht fiel ein Mann auf dem Ringbahnsteig des Bahnhofes Ostkreuz einer Zivilstreife der Bundespolizei auf, weil er rechtsradikale Parolen grölte. Der Mann aus Blankenfelde ist wegen ähnlicher Delikte bereits polizeilich bekannt. Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein.


Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.