Aufruhr in der Diktatur - Der Volksaufstand vom 17. Juni 1953 und die Folgen

Wann? 17.06.2017 16:00 Uhr bis 17.06.2017 22:00 Uhr

Wo? Stasi-Zentrale, Ruschestraße 103, 10365 Berlin DE
Berlin: Stasi-Zentrale |

Der 17. Juni 1953 gilt als ein Schlüsselereignis der deutschen Geschichte: Nur wenige Jahre nach Gründung der DDR kam es in fast 700 Städten und Gemeinden zu Demonstrationen und Streiks.

Was als Aufstand von Bauarbeitern begann, entwickelte sich rasch zu einem Volksaufstand.
Die Ereignisse trafen das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) genauso unvorbereitet wie die regierende SED-Parteiführung. Erst das sowjetische Militär gab der Stasi das Heft des Handelns zurück in die Hand.

Filme, Vorträge, Gespräche und Führungen am historischen Ort der Stasi-Zentrale nehmen die Ereignisse vom 17. Juni in den Blick und fragen nach den Folgen des Aufstandes. Welche Lehren zog die Stasi aus ihrer eigenen Überforderung? Was bewirkte die niedergeschlagene Rebellion bei den Menschen? Welche Parallelen haben der 17. Juni und Aufstände in Diktaturen heute?

Begleitprogramm:

- Archiv- und Geländeführungen
- durchgehend Filmdokumentationen zum 17. Juni 1953
- Open-Air-Ausstellung "Revolution und Mauerfall"
- Ausstellung "Staatssicherheit in der SED-Diktatur" im Stasi-Museum
- Vorführung der ZDF-Serie "Der gleiche Himmel" mit Tom Schilling, Hannes Wegener u.a.
- Präsentation der "Stasi-Mediathek" mit originalen Dokumenten aus dem Archiv
- Bildungsangebote, Dokumentenhefte und Publikationen

Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.