Die Feldmark erkunden: Umweltbüro lädt zur Radpartie mit vielen Infos ein

Großstadt und Natur – das schließt sich nicht aus, wie die Radtour des Umweltbüros zeigt, die auch durch Falkenberg führt. (Foto: Berit Müller)

Lichtenberg. Wie grün und vielfältig die Lichtenberger Stadtnatur ist, können Interessierte jetzt bei einer Radtour erfahren. Dazu lädt das Umweltbüro am 13. August große und kleine Naturfreunde ein.

Ausreichende Fitness sollten die Teilnehmer allerdings mitbringen, schließlich führt die gemeinsame Radwanderung über 15 Kilometer durch die Wartenberger und Falkenberger Feldmark – das Tempo soll indes nicht zu rasant sein. Denn die Mitarbeiter des Umweltbüros halten beim Radeln und bei kurzen Stopps viel Wissenwertes über Flora und Fauna bereit.

Die Tour startet um 14 Uhr an der Fahrradabstellanlage am S-Bahnhof Ahrensfelde, dann geht’s vorbei am Gehrensee und am Tierheim Berlin, entlang dem Naturschutzgebiet Falkenberger Rieselfelder.

Auf den von Obstbäumen gesäumten Wegen radelt die Gruppe anschließend Richtung Malchower Aue und landet gegen 17 Uhr am Naturhof Malchow, wo sich jeder individuell im Storchencafé stärken kann.

Wer mitfahren will, muss sich allerdings anmelden und zwar möglichst schnell, die Frist endet am 10. August. bm

Mehr Informationen, Kontakt und Anmeldung im Umweltbüro in der Passower Straße 35, unter  92 90 18 66 oder per E-Mail an info@umweltbuero-lichtenberg.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.