Die Narren sind los: Am 18. November wollen sie das Rathaus erobern

Wann? 18.11.2017 13:30 Uhr

Wo? Rathaus Lichtenberg, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin DE
Berlin: Rathaus Lichtenberg |

Lichtenberg. Nicht nur im Rheinland, auch im Bezirk sind die Narren los - allerdings etwas verspätet: Der Carneval Club Lichtenberg plant für Sonnabend, 18. November, die „Machtübernahme“ im Rathaus.

Um 13.45 Uhr treffen sich mehr als 100 Närrinnen und Narren vor dem Ringcenter. Gemeinsam marschieren sie dann zu fröhlichen Fanfarenklängen in Richtung Möllendorfstraße 6. Dort muss Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) um 14.11 Uhr seine „Festung“ – also das Rathaus - gegen das närrische Volk verteidigen. Michael Grunst sieht dem Treiben gelassen und mit einem Augenzwinkern entgegen. „Ich bin in der Karnevalshochburg Plauen geboren“, sagt der Lichtenberger Rathaus-Chef. „Dort haben wir als Kinder zum Fasching viele Bonbons gesammelt. Ich weiß mich gegen die Eindringlinge bestimmt zu wehren.“

Uwe Partzeck, Präsident und Vorsitzender des Carneval Clubs Lichtenberg – kurz CCL: „Zum Start der fünften Jahreszeit laden wir alle Lichtenberger herzlich ein, mit uns das Rathaus zu erstürmen.“ Das diesjährige Motto des Vereins während der tollen Tage lautet „Die Helden der Kindheit“, die Hauptstadt feiert unter dem Titel „Mit Frohsinn Grenzen überwinden.“

Das Faschingsfest scheint sich in Lichtenberg wachsender Beliebtheit zu erfreuen. Vor kurzem hat der CCL eine vierte Kindergruppe gegründet, die als Tanzgarde trainiert. Vor allem Mädchen machen mit, aber auch Jungs und Erwachsene jeden Alters sind willkommen. „Wir tanzen, singen und lachen gemeinsam“, erzählt Uwe Partzeck. „Außerdem wollen wir einen Chor gründen. Und wir suchen auch immer Menschen, die auf den Wagen mitfahren.“

Die Vereinsmitglieder treffen sich nicht nur während der Karnevals-Saison, sondern auch danach: zum Grillen, zu Ausflügen und zum gemeinsamen Zeitvertreib. bm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.