Kabarett Spiegelsaal erfolgreich gestartet

Foto: Theatergruppe Spiegelsaal
Berlin: Nachbarschaftshaus Orangerie |

Neuzugang in der Berliner Satireszene konnte mit seinem Stück in Lichtenberg überzeugen.

Berlin-Lichtenberg – 8.4.2016: Mit der Politsatire „Stell Dir vor, es ist Wahl und keiner geht hin“ ist die neugegründete Theatergruppe Spiegelsaal am Freitag im Lichtenberger Nachbarschaftszentrum Kiezspinne auf ein begeistertes Publikum gestoßen. Die fünfköpfige Schauspieltruppe um den Autor und Regisseur Hendrik Paul hielt in dem Kammerspiel dem bundesdeutschen Politikbetrieb den Spiegel vors Gesicht. Ein Wahllokal und drei Wahlhelferinnen: Drei politische Meinungen und eine Wählerin. Und alle wollen ihre Stimme. Wenn Adriana Thiel als Liberale, Madeleine Peuker als Grüne, Greta Blume als Konservative und Michaela Borggreve als Wählerin 75 Minuten die Bühne beherrschen, hat Langeweile keine Chance. Da kommt alles auf den Wahltisch, was wir schon immer befürchtet hatten. Mit langanhaltendem Applaus belohnte das Premierenpublikum die gute schauspielerische Leistung.
Wer sich den Neuzugang der Berliner Satireszene durch die Lappen gehen ließ, hat noch eine zweite Chance. Am Donnerstag, den 21.4. ist das Stück „Stell Dir vor, es ist Wahl und keiner geht hin“ noch einmal um 19:30 Uhr im Theater Coupé am Hohenzollerndamm 177 in Charlottenburg/Wilmersdorf zu sehen.

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.