Lichtenberger Filmfestival geht in die nächste Runde

Berlin: Museum Kesselhaus Herzberge |

Lichtenberg. Das Filmfestival "Stadtlichter" widmet sein Programm den vielen Partnerstädten vom Bezirk. Im Juni gastiert das Festival im Museum Kesselhaus. Schwerpunkt dieses Mal: die Partnerstadt Jurbarkas.

Ein besonderes Filmhighlight erwartet Filmliebhaber am 17. Juni im Museum Kesselhaus Herzberge in der Herzbergstraße 79 (Haus 29). Präsentiert wird hier ein Teil des Programms der 1. Internationalen Lichtenberger Filmnächte. Sie laden dazu ein, die Lebenswelten in den Partnerstädten des Bezirkes filmisch kennen zu lernen.

So geht es bei den gezeigten Filmwerken im Kesselhaus um die Partnerstadt Jurbarkas in Litauen. Gezeigt wird das Drama "Too Young To Drive" der litauischen Regisseurin Marija Stonyte, die im Anschluss der Filmvorführung für ein Gespräch zur Verfügung stehen wird. Ebenso der Regisseur Linas Mikuta, dessen Dokumentation "Fellow Travellers" im weiteren Verlauf gezeigt wird. Das Programm entstand mit dem Litauischen "Kino goes Berlin". Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. KW

Mehr über die Lichtenberger Filmnächte gibt es auf www.stadtlichter.berlin.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.