Renaissance für Kunst aus Ton: Neue Ausstellung in der rk-Galerie im Rathaus

"Inside Töpfern" heißt die aktuelle Ausstellung in der rk-Galerie im Rathaus an der Möllendorffstraße.

„Inside Töpfern“ heißt die aktuelle Ausstellung in der rk-Galerie im Rathauskeller an der Möllendorffstraße. Zu sehen ist die Schau noch bis zum 27. April.

Die zeitgenössische Kunst entdeckt Ton und Keramik als Ausdrucksmittel gerade wieder – Kunstwerke aus den alten Materialien erleben eine Renaissance.

Die Kuratorin Julia Wirxel hat acht internationale Künstler eingeladen, in der rk-Galerie für zeitgenössische Kunst ihre Arbeiten präsentieren: Charlotte Dualé, Andreas Matias Gloël, Monika Grabuschnigg, Karl Karner, Alex Müller, Aki Nagasaka, Allison Schulnik und Su-Ran Sichling. Anhand des klassischen Arbeitsmaterials Ton zeigen ihre Kunstwerke, wie die vormals streng getrennten Gattungen allmählich ineinander fließen. Von der Installation zu gegenständlichen Objekten, von abstrakt erscheinenden Formen bis hin zu Clay-Motion-Filmen stellt „Inside Töpfern“ die große Bandbreite des Materials Keramik vor.

Zur Ausstellung läuft ein Begleitprogramm: am 12. April, um 19 Uhr gibt es ein Künstlergespräch mit Monika Grabuschnigg, Alex Müller und Julia Wirxel; am 26. April, um 17 Uhr beginnt eine Führung mit Gespräch. Die Veranstaltung ist auch für Sehbehinderte geeignet

Geöffnet ist die Ausstellung montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.