Zuversichtlich in die Zukunft: Tag der Lichtenberger Kleingärtner

Wann? 09.09.2017 15:00 Uhr bis 09.09.2017 22:00 Uhr

Wo? Kleingartenanlage Alwin Bielefeldt, Rhinstraße, Berlin DE
Grüne Oasen inmitten der Großstadt - Lichtenberger Kleingärten. (Foto: Berit Müller)
Berlin: Kleingartenanlage Alwin Bielefeldt |

Lichtenberg. Einige Lichtenberger Kleingartenanlagen haben bereits mehr als ein Jahrhundert auf dem Buckel. Der Bezirksverband – in dem 28 Vereine organsiert sind – feiert in diesem Jahr den 25. Geburtstag und lädt am 9. September zur Geburtstagsparty in die Anlage „Alwin Bielefeldt“ ein.

Noch gibt es in der Stadt tausende Kleingartenparzellen - und zumindest in Lichtenberg herrscht seitens der Politik fraktionsübergreifend der Wille, die grünen Rückzugsorte zu erhalten. Dem Wohnungsbaudruck zum Trotz.

So kann der „Bezirksverband Berlin-Lichtenberg der Gartenfreunde“ recht zuversichtlich sein 25-jähriges Jubiläum begehen und davon ausgehen, dass es auch zum 50. Jahrestag der Gründung noch Anlass zum Feiern gibt.

Seit 1992 ist der Bezirksverband ins Vereinsregister eingetragen, 27 Kleingartenvereine aus dem Altbezirk Lichtenberg und eine Friedrichshainer KGA sind im Zusammenschluss organisiert.

Manche der Anlagen umfassen keine 20, andere wiederum hunderte Parzellen – insgesamt sind es nahezu 3000 kleine Oasen der Ruhe und Erholung. Und zwar nicht nur für die Freizeitgärtner, die ihre Schmuckstücke meist liebevoll und akribisch pflegen, sondern auch für Gäste, Spaziergänger, tierische Stadtbewohner.

Die Geschichte der Lichtenberger Kleingärten ist über 100 Jahre alt. Die ersten entstanden bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts, weitere im Ersten oder kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Wer sich für die Historie interessiert, findet viel Interessantes und Wissenswertes im Büchlein „Die Kleingärtner in Berlin-Lichtenberg“, das der Bezirksverband vor zwei Jahren herausgegeben hat. Infos und Kontakt: www.gartenfreunde-liberg.de.

Am Sonnabend, 9. September, von 15 bis 22 Uhr feiert der Bezirksverband mit vielen Gästen aus Politik und Wirtschaft den Tag der Lichtenberger Kleingärtner – auf dem Festplatz der Anlage „Alwin Bielefeldt“. Unter anderem haben sich der ehemalige und der amtierende Bürgermeister angesagt: Andreas Geisel (SPD) und Michael Grunst (Die Linke).

An diversen Ständen stellen sich einzelne Parzellenanlagen vor, auch Imker und Fachberater sind mit von der Partie.

Die Mitglieder des Verbandsvorstandes stehen für Informationen und Gespräche bereit. Der unterhaltsame Teil beginnt um 17 Uhr mit einer Lesung des Wahl- und Neu-Kleingärtners Martin Demmler aus seinem vergnüglichen Erfahrungsbericht „Laubenpieper: Wo das wahre Leben tobt“, das im Pro-Talk Verlag erschienen ist.

Für Musik sorgen DJ Chris und ein Überraschungsgast. Es gibt Deftiges vom Grill und kühle Getränke zum kleinen Preis.

Wer mitfeiern möchte, ist herzlich willkommen und kommt am besten über den Eingang an der Rhinstraße zum Festplatz. bm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.