Die Linke wählt ihre Kandidaten

Lichtenberg. Die Linke Lichtenberg hat auf ihrer Versammlung am 16. und am 17. Januar ihre Kandidaten für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus und der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg gewählt.

"Unser Ziel ist klar: Wir wollen die stärkste Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung bleiben und die Bürgermeisterin von Lichtenberg stellen", sagt Evrim Sommer.

Die Vertreter der Partei Die Linke Lichtenberg wählten die Bezirksvorsitzende der Partei auf Platz 1 der Bezirksliste: Evrim Sommer. Seit 1999 ist sie Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und gewann 2006 und 2011 für ihren Wahlkreis in Hohenschönhausen das Direktmandat. Sie hatte 2011 als Spitzenkandidatin der PDS mit SPD und Grüne im Bezirk Neukölln ein Regierungsbündnis gebildet. Auf Platz 2 der Bezirksliste wurde ihr Co-Bezirksvorsitzender Michael Grunst gewählt. Die beiden führen seit drei Jahren den Lichtenberger Kreisverband der Linken, der angibt, mit 1200 Mitgliedern der stärkste Deutschlands zu sein.

Gewählt wurden bei der Versammlung im Januar auch die Kandidaten für das Abgeordnetenhaus. Die BVG-Gesamtfrauenvertreterin Ines Schmidt wurde für den Wahlkreis 1 nominiert, der sich um Wartenberg, Falkenberg und Neu-Hohenschönhausen schließt. Wolfgang Albers kandidiert für den Wahlkreis 2, also Malchow und Alt-Hohenschönhausen. Für den Wahlkreis 3 in Fennpfuhl und Rosenfelder Ring tritt Marion Platta an. Im Wahlkreis 4, südlich der Karl-Lade-Straße bis zur Bezirksgrenze Pankow, stellt sich Sebastian Schlüsselburg zur Wahl. Im Wahlkreis 5 am Tierpark und nördlich des Agnes-Kraus-Weges tritt Hendrikje Klein an. Im Wahlkreis 6 kandidiert Harald Wolf.

Das Leitbild des Linken-Wahlprogramms: Neben einer starken Bürgerbeteiligung fordert die Partei bezahlbaren Wohnraum und die Bekämpfung der zunehmenden Armut im Bezirk. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.