Im Wahlkreis 5 neu gewählt: Direktkandidat der Grünen tritt zurück

Stefan Taschner ist der neue Grüne-Direktkandidat für den Wahlkreis 5. (Foto: Bündnis 90/ Die Grünen Lichtenberg)

Lichtenberg. Im Wahlkreis 5 hat der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen mit Stefan Taschner einen neuen Kandidaten für die Abgeordnetenhauswahl am 18. September gewählt.

Stefan Taschner tritt anstelle des bisherigen Direktkandidaten Bartosz Lotarewicz an, der seine Kandidatur auf eigenen Wunsch zurückgezogen hat. Lotarewicz ist aktuell Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung. Doch fehlt sein Name auf der Liste zur BVV-Wahl im September. „Ich werde bis zum Ende der Wahlperiode Fraktionsvorsitzender bleiben“, so Lotarewicz gegenüber der Berliner Woche.

Stefan Taschner, der nun Lotarewiczs Platz als Kandidat für die Wahl zum Abgeordnetenhaus einnimmt, bringt Erfahrung aus seinem Engagement in der Umweltschutzbewegung mit. Taschner ist Mitinitiator und Sprecher des Berliner Energietischs und Mitbegründer des Bündnisses Kohleausstieg Berlin. Er tritt im Wahlkreis 5 an, der den Ortsteil Friedrichsfelde und damit die Gebiete des Tierparks und nördlich des Kraatz-Tränke-Grabens (Agnes-Kraus-Weg) umschließt sowie die Zobtener Straße, Nöldnerstraße und die Victoriastadt im Ortsteil Rummelsburg. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.