Lange Wartezeiten in den Lichtenberger Bürgerämtern

Die Bürgerämter sind überlastet. (Foto: Wrobel)

Lichtenberg. Wer in den Bürgerämtern bedient werden will, muss mit langen Wartezeiten rechnen. Deshalb ist es zu empfehlen, schon jetzt Reisedokumente für die Sommerferien zu beantragen.

"In jedem Jahr ist es das Gleiche: Die Sommerferien beginnen, die Urlaubsreise wurde sorgfältig geplant, Haustiere bei Familie oder Freunden untergebracht, der Briefkastenschlüssel hinterlegt ... Und dann folgt das große Erschrecken - die Personaldokumente sind abgelaufen", sagt Andreas Prüfer. Besonders häufig würde nicht auf die Gültigkeit der Kinderpässe geachtet.

Der Stadtrat ist für die vier Bürgerämter im Bezirk zuständig und kennt die Situation: Die Bürgerämter können die Arbeit kaum bewältigen, es gibt lange Wartezeiten.

Manchmal werden Bürger sogar abgewiesen, wie Sebastian Hanf als Betroffener in der jüngsten Bezirksverordnenteversammlung am 23. April berichtete. Seine Verlobte wurde beim mobilen Bürgeramt am Anton-Saefkow-Platz nach drei Stunden Wartezeit nicht mehr bedient. Sie wollte sich einen neuen Personalausweis ausstellen lassen, weil ihrer nur noch drei Tage lang gültig war.

"Auch das mobile Bürgeramt ist derzeit überlastet, alle Mitarbeiter arbeiten an ihren Grenzen", entschuldigte sich Prüfer. Doch er machte auch klar, dass neben den vier Bürgerämtern auch die mobilen Amtsstellen grundsätzlich für "jedes Anliegen" offen seien - bedient würden "Spontankunden" genauso wie Kunden mit Termin.

Die in Neukölln ausgegebene Devise, wegen der überlasteten Ämter die eigenen Anwohner zuerst zu bedienen, hält der Lichtenberger Stadtrat für kein gutes Vorbild. "Das ist eine Form der Kleinstaaterei", so Prüfer. Denn nicht nur in Neukölln gebe es den Bürgeramts-Tourismus. Auch in die Lichtenberger Einrichtungen kommen Kunden aus Nachbarbezirken- in der Hoffnung, hier schneller bedient zu werden. Und die Warteschlangen werden immer länger ...

Niemand sollte also bis kurz vor den Ferien warten, um beispielsweise einen Kinderpass zu beantragen "Mein Rat an alle Eltern", so Prüfer, "bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei den Bürgerämtern oder im Internet auf den Seiten des Bezirksamtes Lichtenberg und vereinbaren Sie einen Termin." Das kann direkt in den vier Bürgerämtern am Info-Tresen erledigt werden, unter der Telefonnummer des Behördentelefons 115 oder online.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.