Pätzold schlägt Tandem-Projekt vor

Lichtenberg. Der Lichtenberger Bundestagsabgeordnete Martin Pätzold (CDU) will mit einem Vorschlag die Integration von Flüchtlingen und Langzeitarbeitslosen voranbringen. Die Idee: Unternehmen richten spezielle Doppel-Arbeitsplätze für jeweils einen Langzeitarbeitslosen und einen Flüchtling ein. Beide erhalten im Duo den gleichen vollen Lohn – bezahlt werden dem Arbeitgeber dabei drei Viertel der Lohnkosten der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung als Fördergelder über die Agentur für Arbeit. Pätzold, der auch Mitglied im Arbeits- und Sozialausschuss des Bundestages ist, will ein solches "Tandem-Projekt" mit Hilfe von Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds ermöglichen. Die Integration von Flüchtlingen mittels europäischer Fördergelder in Deutschland zu fördern hatte Pätzold bereits in der Vergangenheit gefordert. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.