SPD ehrt Freiwillige: Preise wurden an Bürger vergeben

Lichtenberg. In Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller ehrte die SPD-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ehrenamtlich tätige Bürger.

„Mut, Zivilcourage und Demokratie“ und „Solidarisches Miteinander“: In diesen beiden Kategorien vergab die SPD-Fraktion der BVV Lichtenberg Ehrenamtspreise. Übergeben wurden sie während des Jahresempfangs am 31. März im Familienzentrum „Blu:boks“ in der Paul-Zobel-Straße 9.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) übergab den Preis für Zivilcourage an die ehrenamtlichen Helfer des Tagestreffs für Wohnungslose und Bedürftige in der Weitlingstraße 11. Mehr als 15 Helfer sind dort regelmäßig aktiv, um anderen Menschen nicht nur ein Essen und eine warme Zuflucht zu gewähren, sondern auch eine medizinische Behandlung.

Den Preis für das „Solidarische Miteinander“ erhielten die Tierparkscouts. Der Chef der Lichtenberger SPD, Ole Kreins, lobte die Arbeit der Ehrenamtlichen. Sie sind in Zoo und Tierpark unterwegs und den Besuchern fachkundige Ansprechpartner. Regelmäßig werden sie geschult. Sie sind vor allem an den Wochenenden und an Feiertagen im Einsatz.

Michael Müller, Regierender Bürgermeister, nahm an der Verleihung teil. Unter den Gästen waren auch Gesundheitssenatorin Dilek Kolat sowie Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport. Außerdem der Fraktionsvorsitzende der SPD im Abgeordnetenhaus, Raed Saleh und die SPD-Europa-Abgeordnete Sylvia-Yvonne Kaufmann. KW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.