offline

Ingrid Laue

Startpunkt ist: Lichtenberg
registriert seit 19.01.2015
Beiträge: 99 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 1
Ich schreibe seit meinem 14. Lebensjahr für Zeitungen und Zeitschriften. 1990 habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Erst fest angestellt, dann freiberuflich tätig. Als Diplom-Finanzwirtin beschäftige ich mich vorrangig mit den Themen, Geld, Versicherungen, Recht, Steuern und Miete. Seit 1993 schreibe ich für die Berliner Woche, damals noch Berliner Wochenblatt.

Bausparverträge richtig übertragen

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 14.04.2014 | 28 mal gelesen

Ein Bausparer, der seinen Vertrag nicht selbst zur Finanzierung einsetzen kann oder will, hat die Möglichkeit, den Anspruch auf das zinsfeste Bauspardarlehen an einen Angehörigen weiterzugeben.Die Verwandten können dann den zuteilungsreifen Bausparvertrag, also Bausparguthaben und zinsgünstiges Bauspardarlehen, für eigene wohnwirtschaftliche Zwecke verwenden. Voraussetzung ist, dass das Bausparkonto mit allen Rechten und...

1 Bild

Bescheinigung auf Nichtveranlagung

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 31.03.2014 | 89 mal gelesen

Eine Nichtveranlagungsbescheinigung wird auf Antrag vom Finanzamt erteilt, wenn der Steuerzahler nicht zur Einkommensteuer herangezogen wird. Dies ist der Fall, wenn das Einkommen des Steuerzahlers unter den Eingangsbeträgen der Einkommensteuer-Grundtabelle beziehungsweise der -Splittingtabelle liegt.Sparer mit einem geringen Einkommen können eine Nichtveranlagungsbescheinigung erhalten. Dies betrifft häufig Rentner,...

Es darf auch weniger sein

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 31.03.2014 | 43 mal gelesen

Die verkürzte Form der Steuererklärung ist nur für Arbeitnehmer vorgesehen, die ihre Steuererklärung nicht online abgeben und die neben ihrem Gehalt keine weiteren Einkünfte und keine besonderen Werbungskosten oder außergewöhnliche Ausgaben haben. "Es lassen sich nur einige Sachverhalte eintragen, aber nicht alle", heißt es beim Bund der Steuerzahler. So bestehe zum Beispiel keine Möglichkeit, Unterstützungsleistungen...

Abgabe einer Steuererklärung

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 28.03.2014 | 37 mal gelesen

"Auch wenn die Pflicht zur Abgabe der Steuererklärung besteht, bedeutet das nicht automatisch, dass auch Steuern zu zahlen sind", sagt Anita Käding vom Bund der Steuerzahler in Berlin.Viele Steuerzahler sind von Amts wegen zur Abgabe einer Einkommensteuererklä-rung verpflichtet. Es gibt aber auch Steuerzahler, die nicht verpflichtet sind, eine Ein-kommensteuererklärung anzufertigen. Sie können dann freiwillig eine...

1 Bild

Winterbaden im Orankesee bei Sonnenschein

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Alt-Hohenschönhausen | am 16.01.2014 | 72 mal gelesen

Alt-Hohenschönhausen. Zum 29. Mal fand traditionsgemäß am zweiten Sonnabend im Januar das Winterschwimmen in Berlin (WIB) im Orankesee statt. Wie immer eingeladen hatten die Berliner Seehunde - ein Verein, der sich 1982 gegründet hat und mittlerweile über 80 Mitglieder zählt.Bei herrlichem Sonnenschein und ausgelassener Stimmung begann nach einer Gymnastikrunde, an der sich sowohl Schwimmer als auch Zuschauer beteiligten, das...

Kürzere Kündigungsfristen für Angehörige und Vermieter

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 20.11.2013 | 18 mal gelesen

Wenn der Mieter stirbt, stellt sich die Frage "Was wird aus der Wohnung?" Dabei sind verschiedene Möglichkeiten in Betracht zu ziehen. Eine allgemeingültige Antwort gibt es nicht, wenn man die Frage beantworten will, was nach dem Tod eines Mieters aus seiner Wohnung wird.Es sind drei Fallvarianten zu unterscheiden, die nach den Paragrafen 563, 563a, 563b und 564 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) geregelt sind: Der...

Testament schafft klare Verhältnisse

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 13.11.2013 | 1 mal gelesen

Stirbt ein Ehepartner während des laufenden Scheidungsverfahrens vor dem Ehescheidungsurteil, hat der andere unter Umständen dennoch Anspruch auf seinen Erbanteil als Ehegatte.Die Ansprüche des überlebenden Partners verfallen allerdings, wenn zum Zeitpunkt des Todes "die Voraussetzungen für eine Scheidung gegeben sind", so die Richter. Diese Voraussetzungen liegen vor, wenn einer der beiden Partner die Scheidung beantragt hat...

Bagatellgrenze bei Todesfällen

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 13.11.2013 | 14 mal gelesen

Binnen eines Monats nach Bekanntwerden des Todesfalls müssen Banken, Vermögensverwalter und Versicherungsunternehmen das Vermögen des Verstorbenen an das Finanzamt melden.Auch Gerichte, Behörden und Notare müssen Informationen schriftlich anzeigen, die für die Festsetzung der Erbschaftsteuer von Bedeutung sein können. Kreditinstitute dürfen jedoch auf eine Anzeige an das Finanzamt verzichten, wenn das von ihnen für den...

1 Bild

Eine kleine Aufmerksamkeit, die zeitverzögert wirkt

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 13.11.2013 | 24 mal gelesen

Bei Trauerfeiern und anschließender Beisetzung türmen sich am Grab manchmal Kränze, Gestecke und üppige Blumensträuße. Doch schon nach einigen Tagen ist die Pracht häufig dahin.Gerade bei Urnenbeisetzungen empfiehlt es sich wegen des ohnehin begrenzten Platzes, auf aufwendige Gebinde zu verzichten und stattdessen lieber einen Blumengutschein an die Angehörigen zu übergeben. Dieser kann später für einen frischer Strauß oder...

1 Bild

Zahlreiche Mietrechtsänderungen seit Mai in Kraft

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 05.07.2013 | 18 mal gelesen

Zum 1. Mai sind die Neuregelungen des Mietrechtsänderungsgesetzes In Kraft getreten. Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Änderungen. Mietminderung: Werden energetische Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt, darf der Mieter in den ersten drei Monaten nicht mehr die Miete kürzen. Bei allen anderen Modernisierungen ist auch weiterhin die Mietminderung wegen Schmutz und Lärm möglich. Mieterhöhung: Der Vermieter kann wie...

Bafög-Bezug bei Minijob

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 20.06.2013 | 68 mal gelesen

Auch für beschäftigte Studenten mit einem Minijob gilt, dass die Sozialversicherungseiträge und die Pauschalsteuer von zwei Prozent in der Regel vom Arbeitgeber getragen werden. Wird diese Grenze jedoch mehr als zwei Mal im Jahr überschritten, fallen auch für sie Abgaben an. Beachten müssen beschäftigte Studenten, dass die BAföG-Regeln zum 1. Januar 2013 nicht angepasst wurden. Das heißt, es gilt für sie weiterhin, dass...

Keine Angst bei Arbeitslosigkeit

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 20.06.2013 | 16 mal gelesen

Riester-Rente, Betriebsrente und Basisrente (Rürup-Rente) müssen im jeweils bundesgesetzlich geförderten Umfang bei Arbeitslosigkeit nicht verwertet werden.Voraussetzung ist bei der Riester-Rente, dass die Förderung auch tatsächlich beantragt wurde. Andere Lebens- und Rentenversicherungen können - bis zu bestimmten Höchstgrenzen - geschützt werden, wenn sie nicht vor Eintritt in den Ruhestand verwertet werden. Um diese...

1 Bild

Was bei der Steuererklärung für 2012 zu beachten ist

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 15.03.2013 | 57 mal gelesen

Jetzt steht für viele wieder die lästige Arbeit mit der Steuererklärung an. Doch es kann sich lohnen, die Steuerunterlagen einzureichen, denn die Bundesregierung hatte für 2012 eine Reihe von Steuerentlastungen verabschiedet.Für jüngere Kinder erkennen die Finanzbeamten häufiger die Ausgaben für den Kindergarten oder die Tagesmutter an. Für erwachsene Kinder gibt es oft länger als bisher Familienförderung. An nahe Angehörige...

Steuererklärung muss am 31. Mai beim Finanzamt sein

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 15.03.2013 | 187 mal gelesen

Wer zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, muss sie bis zum Stichtag 31. Mai des Folgejahres beim Finanzamt abgeben. Die Steuererklärungen des Jahres 2012 müssen also bis spätestens Freitag, 31. Mai 2013 beim Finanzamt sein.Ist der Steuerberater oder der Lohnsteuerhilfeverein mit der Steuererklärung befasst, muss sie zum 31. Dezember 2013 dem Finanzamt vorliegen. Wollen die Finanzbeamten die Unterlagen schon...

Alter schützt vor Steuer nicht

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 15.03.2013 | 21 mal gelesen

Rentner und Pensionäre sollten klären, ob sie zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind. Entscheidend ist prinzipiell die Höhe der jährlichen Einkünfte.Überschreiten diese nach Abzug der steuermindernden Beträge wie der Werbungskostenpauschale von 102 Euro für Singles (204 Euro für Ehepaare), den dann verbleibenden steuerlichen Grundfreibetrag von 8004 Euro bei einzeln veranlagten Personen und 16 008 bei...