290 Lichtenberger im vergangenen Jahr eingebürgert

Lichtenberg. Die Zahl der Anträge auf Einbürgerung in Lichtenberg steigt. Während noch im Jahr 2007 insgesamt 181 Menschen die deutsche Staatsbürgerschaft erhielten, waren es im Jahr 2012 schon 290.

"Offenbar haben wir ein positives Einbürgerungsklima in Lichtenberg geschaffen", freut sich der Stadtrat für Bürgerdienste, Andreas Prüfer (Die Linke). Er wirbt für die Einbürgerung: "Erst die Einbürgerung bringt die volle staatsbürgerliche Gleichberechtigung mit gleichen Rechten und gleichen Pflichten." Einen Beitrag dazu will auch Bürgermeister Andreas Geisel (SPD) leisten: Im vergangenen Jahr fand die erste Einbürgerungsfeier zur Verleihung der Staatsbürgerschaft mit dem Bürgermeister statt, der die Einbürgerungsurkunden den neuen Staatsangehörigen überreichte.

Ob ein Berliner nichtdeutscher Staatsangehörigkeit die Voraussetzungen zur Einbürgerung erfüllt, darüber informiert die Lichtenberger Einbürgerungs- und Staatsangehörigkeitsbehörde in der Egon-Erwin-Kisch-Straße 106. Sie berät in den allgemeinen Sprechzeiten zu Staatsangehörigkeitsangelegenheiten, also dienstags in der Zeit von 10 bis 13.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Montags werden Termine nur nach Vereinbarung unter 902 96 46 86 vergeben.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.