Aufruf für Demokratiepreis

Lichtenberg.Noch bis zum 21. Dezember können Bürger ihre Vorschläge für den Preis für Demokratie und Zivilcourage 2013 abgeben. Mit der Auszeichnung sollen Bürger gewürdigt werden, die sich durch couragiertes Handeln für Demokratie und Gleichberechtigung, gegen Gewalt und Intoleranz hervorheben. Der Jury unter Vorsitz des Bürgermeisters Andreas Geisel (SPD) gehören auch Vertreter des Beirates für Menschen mit Behinderung, des Migrantenrates sowie die beiden Lichtenberger Präventionsbeauftragten der Polizei an. Der Preis wird am 25. Januar auf dem Jahresempfang des Bezirksamtes Lichtenberg vergeben. Die Vorschläge für mögliche Preisträger sind kurz zu begründen und können per Post an das Bezirksamt Lichtenberg, Büro des Bezirksbürgermeisters, 10360 Berlin eingereicht werden oder per E-Mail an matthias.hartung@lichtenberg.berlin.de.
Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden