Geld für gute Ideen

Lichtenberg. Im Sanierungsgebiet Frankfurter Allee Nord (FAN) sollen nicht nur kommunale Projekte wie der Bau von Spielplätzen verwirklicht werden. Auch Anwohner sind aufgerufen, mit kleinen Vorhaben für ein schöneres Umfeld zu sorgen. Dafür wurde ein Fonds eingerichtet, in dem 10 000 Euro für solche Kleinstprojekte zur Verfügung stehen. Mit dem Geldtopf soll die ehrenamtliche Arbeit der Anwohner unterstützt werden, die Ideen im Sinne des Gemeinwesens verwirklichen wollen. Dazu gehören etwa Schul- und Bildungsangebote, Aktionen für die Umwelt oder die Vernetzung im Gebiet. Wer eine Idee für ein solches Projekt hat, den berät Claudia Schulz vom FAN-Beirat über die Voraussetzungen für einen Antrag. Diese können noch bis zum 30. September eingereicht werden. Weitere Informationen unter 902 96 35 27 oder Claudia.Schulz@lichtenberg.berlin.de.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.