Hausglastonne oder nicht?

Lichtenberg. Wie eine Rückkehr zum Glas-Abholsystem gelingen könnte, darüber will die Partei Die Linke Lichtenberg am 26. Februar um 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses Lichtenberg an der Möllendorffstraße 6 mit interessierten Lichtenbergern diskutieren. Auf dem Podium sitzen der Stadtrat für Ordnungsaufgaben Andreas Prüfer, die Abgeordnete Marion Platta (beide Die Linke), Peter Schümann aus dem Vorstand des Wohnungsunternehmens Fortuna, der technische Leiter der KCC Max Aicher Objekt Berlin, Michael Gans, und ein Vertreter der Wohnungsbaugesellschaft Howoge. Sie wollen Fragen der betroffenen Mieter beantworten. Anlass der Diskussion ist die Abschaffung der Hausglastonnen. Viele Mieter müssen ihr Altglas inzwischen in die so genannten Glas-Iglus werfen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und die zuständigen Entsorgungsfirmen haben sich auf dieses System verständigt. Das Vorgehen stößt jedoch auf Kritik gerade älterer Mieter, die bisweilen lange Wege auf sich nehmen müssen, um Altglas loszuwerden.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.