Heimatforscher laden zum Gespräch

Lichtenberg. "Die große Geschichte der kleinen Dörfer", so heißt die Ausstellung anlässlich der ersten urkundlichen Erwähnung Lichtenbergs vor 725 Jahren im Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße 24. Die Macher der Ausstellung sind Historiker, aber auch geschichtsinteressierte Anwohner. Am 25. Februar laden sie zu einem von ihnen geführten Rundgang durch das Museum im Stadthaus ein. Barbara Plath, Knut Käpernick, Rolf Meyerhöfer, Dirk Moldt, Gunnar Müller und der Museumsleiter Thomas Thiele stehen für Fragen wissensdurstiger Besucher von 16 bis 18 Uhr zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es unter 57 79 73 88 12 oder unter www.museum-lichtenberg.de.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.