Im "Fräulein von Scuderi" geht’s um Mord

Eine Szene aus dem Stück "Das Fräulein von Scuderi". Premiere ist am 18. September. (Foto: Christian Brachwitz)

Lichtenberg. Zum Saisonauftakt präsentiert das Theater an der Parkaue am 18. September die Premiere des Stücks "Das Fräulein von Scuderi" von E.T.A. Hoffmann.

Regisseur Sascha Bunge inszenierte das Stück, das wohl zu der ersten Kriminalerzählung der Literaturgeschichte zählt. Es handelt zur Zeit des Sonnenkönigs Ludwig XIV. im 17. Jahrhundert. Während die Monarchie auf dem Höhepunkt ihrer Macht steht und die höfische Gesellschaft in Versailles feiert, ist die Metropole Paris von Angst und Schrecken beherrscht. Hier hält die Menschen eine brutale Mordserie in Atem. Die Opfer sind allesamt junge adelige Männer. Es spielen unter anderen Birgit Berthold, Caroline Erdmann und Niels Heuser. Einen Blick hinter die Kulissen der Theaterproduktion erlaubt der Blog unter madeleinedescuderi.wordpress.com, in dem das Fräulein Scuderi von den laufenden Proben berichtet, Interviews mit den Schauspielern und dem Regisseur führt. Die Premiere beginnt um 19 Uhr. Weitere Termine sind der 20. September um 18 Uhr sowie am 27. September, 27. Oktober, 15. November und 13. Dezember 2012.
Weitere Informationen zum Programm gibt es im Internet unter www.parkaue.de.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden