Lücken schließen durch Implantate

Lichtenberg.Die Natur hat es so eingerichtet, dass ein menschlicher Zahn etwa 70 Jahre hält. Nun gibt es viele Faktoren, die es dazu nicht kommen lassen. Die Zivilisation mit all ihren guten und weniger guten Randbedingungen trägt maßgeblich dazu bei. Experten setzen in der heiklen ästhetischen "Zone" Zähne zunächst immer auf konservative Behandlung, um einen Zahn zu retten. Jeder Zahn, auch ein toter Zahn, ist immer noch ein Zahn und damit wichtiger Platzhalter. Doch manchmal hilft selbst die übliche Wurzelbehandlung nicht. Ein Sofortimplantat wäre die Lösung. zahn-B hat gerade in der vergangenen Woche damit einmal mehr gute Erfahrungen gemacht: die betroffene Patientin war glücklich, schnell und unkompliziert und vor allem ohne Schmerzen zu hochwertigem Zahnersatz zu kommen. Tatsächlich klingt es verführerisch: Zahn raus, Implantat rein, Krone drauf - fertig und wieder fest zubeißen. Dafür muss es allerdings günstige Umstände geben. Auch eine schlechte Knochensituation ist heutzutage keine Kontraindikation für eine erfolgreiche Implantation. Es stehen verschiedene Möglichkeiten des Knochenaufbaus zur Verfügung.

Rasend schnell entwickelt sich die zahnärztliche Implantologie hin zur weitgehend schmerzfreien Behandlung durch computergesteuerte Zielgenauigkeit. Im Vergleich zu den konventionellen Verfahren wird eine einfache, vorhersagbare und vor allem Substanz schonende Implantatversorgung gewährleistet.

Patienten wollen oft wissen, ob eine implantologische Versorgung für Sie sinnvoll und machbar ist. Dann kommen Fragen nach der Sicherheit der Implantation, der Langlebigkeit der Dauer der Behandlung und den Kosten. Unsere Experten auf diesem Gebiet stehen Ihnen Rede und Antwort. zahn-B lädt Sie zu einer unverbindlichen Beratung in die Praxisräume in Lichtenberg ein.

Termine erhalten Sie unter 559 71 26 unter lichtenberg@zahn-b.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden