Mehr WCs gefordert

Lichtenberg. Es mangelt an öffentlichen WCs im Bezirk. Jetzt setzt sich auch die Bezirksverordnetenversammlung für die Einrichtung von öffentlichen Toiletten ein. Mehrheitlich beschlossen die Bezirksverordneten der Initiative der Fraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen zu folgen. Die haben die Forderung formuliert, dass gerade Einzelhandelseinrichtungen hier künftig in Verantwortung gezogen werden und Toiletten zur öffentlichen Nutzung anbieten sollen. So könnte in Zukunft bei der Errichtung von Einzelhandelseinrichtungen ab einer Größe von 800 Quadratmetern Verkaufsfläche eine öffentliche und barrierefreie Toilette vorgeschrieben werden. Das Bezirksamt ist jetzt durch den Beschluss aufgefordert, die entsprechenden Schritte einzuleiten um die Berliner Bauordnung entsprechend zu ändern.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.