Neuer Baum wird im Herbst gepflanzt

Die Blutbuche stirbt ab und muss deshalb leider gefällt werden. (Foto: BA)

Lichtenberg. Die Blutbuche am Teich im Stadtpark Lichtenberg muss gefällt werden. Bei einer Überprüfung wurden Schäden festgestellt.

Daraufhin hatte das Berliner Pflanzenschutzamt dann umfassende Untersuchungen unternommen. Dabei wurde festgestellt, dass sich der Baum im Absterbeprozess befindet. Die Buche mit einem Stammumfang von fünf Metern zeigt bereits Auflösungserscheinungen in der Krone. An mehreren Stellen hatte sich bereits Totholz gebildet. Zudem ist die Krone nur noch sehr durchlässig belaubt. Im unteren Stammbereich hat sich bereits der Brandkrustenpilz angesiedelt. Er lässt auf einen Holzabbau im Stammfußbereich schließen. Der Pilz erzeugt eine intensive Moderfäule und tritt als aggressiver Parasit häufig an alten Buchen in ErscheinungWeil die Standfestigkeit der Blutbuche nicht mehr sicher ist, muss sie Ende Juli gefällt werden. Eine neue soll noch in diesem Herbst oder im Frühjahr 2014 gepflanzt werden.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.