Neuer Kurs für Ehrenamtliche beginnt im Frühjahr

Lichtenberg. Seit sieben Jahren begleitet das Diakonie-Hospiz Lichtenberg Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. Im Frühjahr werden wieder ehrenamtliche Hospizhelfer ausgebildet.

Trost spenden, vorlesen oder kleine Hilfestellungen übernehmen - mit kleinen Gesten kann für viele Menschen der letzte Lebensweg erträglicher gemacht werden. Dabei können Ehrenamtliche bei dieser Hilfestellung oft eine wichtige Rolle übernehmen. Für einen solchen Dienst müssen sie allerdings auch gut vorbereitet und ausgebildet werden. Das Diakonie-Hospiz Lichtenberg auf dem Gelände des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge in der Herzbergstraße 79 steht schwer kranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen ambulant und stationär zur Seite und lädt Interessierte zu diesem verantwortungsvollen Ehrenamt ein.

Im Frühjahr beginnt ein kostenloser Vorbereitungskurs. Er informiert nicht nur über die Tätigkeit der Hospizarbeit, sondern bereitet auf die unterschiedlichen Anforderungen der Sterbebegleitung im Krankenhaus, Pflegeheim, Hospiz und Wohnung vor.

Weitere Infos und die Möglichkeit zur Kurs-Anmeldung gibt es bei der Koordinatorin Kristina Kraeusel unter 54 72 57 13 oder bei dem Hospizleiter Pastor André-Sebastian Zank-Wins, 54 72 57 00. Einen Überblick zur Hospizarbeit gibt die Internetseite www.hospiz-lichtenberg.de.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden