Pätzold erreicht siebten Platz

Lichtenberg.Gute Chancen, im kommenden Jahr in den Deutschen Bundestag einzuziehen, erhofft sich derzeit der Kreisvorsitzende und Bundestagskandidat der CDU Lichtenberg, Martin Pätzold. Auf der Landesvertreterversammlung der CDU Berlin am 23. November wurde er auf Platz 7 der Bundestagsliste gewählt. Die CDU Lichtenberg nennt die Platzierung "sensationell". Pätzold erhielt in einer Kampfkandidatur insgesamt 153 der Delegiertenstimmen. Sein Mitbewerber Niels Korte, Wahlkreiskandidat der CDU Treptow-Köpenick, erreichte dagegen 72 Stimmen. In seiner Rede vor den Delegierten hatte Pätzold die Themen Generationengerechtigkeit und nachhaltige Wirtschaftspolitik in den Mittelpunkt gestellt.
Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden