Pflegen Sie sich selbst, damit Sie gut pflegen können

Pflegende Angehörige tragen die Hauptlast in der Pflege. Etwa drei Viertel der Pflegebedürftigen werden zu Hause betreut und gepflegt. Diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen Familienangehörige, Freunde oder auch Nachbarn oft über viele Jahre hinweg. Dabei treten nicht selten gesundheitliche Probleme, Sorgen, Ängste, Schuldgefühle und Konflikte auf. Um zufrieden und ausgeglichen die Pflegesituation zu meistern, müssen die Pflegenden gut für die eigene seelische Gesundheit sorgen. Die Kontaktstelle bietet Ihnen die Möglichkeit in kleinen Gesprächsgruppen für pflegende Angehörige über ihre Gefühle zu sprechen, Verständnis zu finden, Erfahrungen auszutauschen, um wieder neue Kraft zu schöpfen. Die Gruppen werden professionell begleitet. An jedem 2. Donnerstag im Monat um 17 Uhr können Sie uns bei unserem Informationsabend in der Kiezspinne kennen lernen. Hier treffen Sie Menschen in ähnlichen Situationen und können sich über unsere Unterstützungs- und Gruppenangebote informieren. Jeden 1. Montag im Monat um 10 Uhr findet eine Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz statt. Es besteht die Möglichkeit den Demenzerkrankten in einer Gruppe zeitgleich betreuen zu lassen. Pflegen Sie einen Angehörigen, dann freuen wir uns auf Ihr Kommen. Alle Angebote der Kontaktstelle sind kostenfrei. Wer seine Kräfte gut einteilt und Hilfe von außen annimmt, hat gute Ressourcen, um optimal auf die Pflegesituation vorbereitet zu sein. Wir sorgen für Ihr seelisches Wohl!

Kontakt, Frau Drost Kontaktstelle PflegeEngagement Lichtenberg im Nachbarschaftshaus ORANGERIE, Schulze-Boysen-Str. 38, 10365 Berlin, 513 88 88, www.kiezspinne.de, E-Mail: ines.drost@kiezspinne.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden