Satirepreis wird vergeben

Lichtenberg. Im Oktober 2015 soll in Lichtenberg erstmals ein Satirepreis vergeben werden. Es handelt sich um den "EDDI", der erstmals 1981 verliehen worden ist. Diesen Preis hoben damals der Zeichner und Karikaturist Heinz Behling (1920-2003) und der Schauspieler und Kabarettist Edgar Külow (1925-2013) aus der Taufe. Edgar Külow ist gleichzeitig der Namensgeber des Preises, der in der DDR sogenannte Nichtwürdenpreisträger des SED-Regimes ehrte. Ausgezeichnet wurden Künstler unterschiedlicher Genres, die bei staatlichen und politischen Auszeichnungen vorsätzlich nicht berücksichtigt worden waren. Der Preis soll künftig als feste Institution nach Lichtenberg geholt werden. Das hat seinen Grund: Der Kabarettist Edgar Külow lebte bis zu seinem Tod in der Bernhard-Bästlein-Straße.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.