Stadtrat-Kandidatin nominiert

Lichtenberg.Am 27. Mai hat der Bezirksvorstand der Partei Die Linke Lichtenberg einstimmig eine neue Kandidatin für das Amt der Stadträtin für Jugend und Gesundheit der Hauptversammlung zur Nominierung vorgeschlagen: Die 41-jährige Juristin Sandra Obermeyer soll der Abstimmung nach das Amt übernehmen. Die bisherige Stadträtin für Jugend und Gesundheit, Christina Emmrich (Linke), ist am 31. Mai aus dem Amt ausgeschieden. Sandra Obermeyer verfüge über langjährige Erfahrungen in der Berliner Verwaltung, sei mit Familienpolitik vertraut und bringe beste Voraussetzungen für die Kinder- und Jugendhilfe sowie die Arbeit des Gesundheitsamtes mit, teilt die Partei mit. Aktuell ist sie als Referentin für Frauen und Gleichstellung in der Senatsverwaltung des Landes Berlin tätig.
Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.