Tafel erinnert an Lokalpolitiker

Lichtenberg.Am 12. März wurde im Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6 eine Gedenktafel enthüllt. Die Tafel, die am Ratssaal angebracht wurde, erinnert an 33 Lichtenberger und Hohenschönhauser Kommunalpolitiker, die Opfer nationalsozialistischer Erlasse, politischer Verfolgung und Gewalt wurden. Der neue Gedenkort im Rathaus führt die Namen aller 1933 von NS-Erlassen betroffenen Kommunalpolitiker auf. Gestaltet wurde die Tafel von Helga Lieser und mit Mitteln des Lichtenberger Fonds für Erinnerungskultur finanziert. An der feierlichen Enthüllung und Ehrung nahmen Bürgermeister Andreas Geisel und Kulturstadträtin Kerstin Beurich (beide SPD) sowie der stellvertretende Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Reiner Sandvoß, teil.
Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden