Wappen am Rathaus wurde restauriert

Bei der Restaurierung wurden fehlende Mosaiksteine ergänzt. (Foto: Bezirksamt Lichtenberg)

Lichtenberg. Das Glasmosaik mit dem märkischen Adler am Rathausgebäude wurde fachgerecht restauriert. Der märkische Adler am 1898 erbauten neugotischen Backsteingebäude des Rathauses Lichtenberg ist eine Zierde.

Das große Glasmosaik an der seitlichen Hausfassade zeigt das Wappentier des Bundeslandes Brandenburg. Der rot gehaltene und golden bewehrte Adler schwebt in diesem Mosaik frei mit ausgebreiteten Schwingen. Seine Fänge sind geöffnet, die Schwingen mit goldenen Kleestängeln belegt. Doch den Lauf der Zeit hat das Glasmosaik nicht unbeschadet überstanden. Es fehlten Mosaikteile, zudem wurde das Mosaik in früherer Zeit nicht fachgerecht gepflegt. Jetzt wurde das Mosaik durch Restauratoren ergänzt und auf Hochglanz gebracht. Das freut auch den Stadtrat für Stadtentwicklung Wilfried Nünthel (CDU). Denn sein Bürofenster befindet sich unmittelbar unter dem Wappen. "Deshalb habe ich den Fortgang der Arbeiten sehr interessiert verfolgt", sagt Nünthel. "In die Sanierung war unsere untere Denkmalschutzbehörde durchweg eingebunden".In den nächsten Wochen sollen auch die übrigen Glasmosaike, Medaillons und Rosetten am Gebäude begutachtet werden. Bei Bedarf sollen auch sie anschließend saniert werden. "Vor allem überprüfen wir aber die Zinnen auf Standsicherheit und befestigen sie, wenn erforderlich, neu", sagt der für das Gebäude zuständige Immobilien-Stadtrat Andreas Prüfer (Die Linke).


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden