Für Solidarität, Mut und Demokratie: SPD vergibt Ehrenamtspreise

Lichtenberg. Auch dieses Jahr vergab die SPD Lichtenberg Ehrenamtspreise an engagierte Lichtenberger und würdigte damit den Einsatz für ein "Solidarisches Miteinander" und "Mut, Zivilcourage und Demokratie".

Für solidarisches Miteinander ist Katja Salatzki ausgezeichnet worden. Sie engagiert sich seit vielen Jahren im Sportclub Berlin und organisiert die Veranstaltung "Stars und Sternchen", bei der großen und kleinen Eisläufer ihr Können zeigen.

In der Kategorie "Mut, Zivilcourage und Demokratie", erhielt die Initiative "Stille Helden in Malchow" den Preis. Die Gruppe hat die Historie Malchows zur Zeit des Nationalsozialismus erforscht und die Geschichte der Familie Naujocks öffentlich gemacht: Sie versteckten die dreiköpfige jüdische Familie Weiß in ihrer Gartenlaube.

Die Initiative recherchierten auch die Geschichte des Polizisten Wilhelm Behr, der vor Verhaftungen warnte und die Familie Naujocks vor Gefahren fern hielt.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.