Dramatisches Verfolgerduell

Das zweite Verfolgerduell in Folge endete für Sparta erneut mit einem Unentschieden. Beim 1. FC Schöneberg kamen die Lichtenberger am Sonntag nicht über ein 3:3-Unentschieden hinaus und haben das Erreichen der Aufstiegsrelegation zur Berlin-Liga damit nicht mehr in der eigenen Hand. Dabei hatte Öztürk Lichtenberg früh in Führung gebracht (11.). Schöneberg drehte die Partie zwar anschließend (25., 41.), Fehratovic glich am Ende einer verrückten ersten Hälfte aber wieder aus. In der ruhigeren zweiten Hälfte ging erneut Schöneberg in Führung. Sparta rannte nun allerdings an. In der Nachspielzeit dann Dramatik pur. Nach einem Schöneberger Handspiel im Strafraum gab es Elfmeter für Sparta, den Scholl verwandelte.

Gegen den BSC Rehberge ist am Sonntag (14 Uhr, Fischerstraße) nun ein Sieg Pflicht, um vielleicht wieder an Schöneberg vorbeizuziehen.

SH
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.