In Unterzahl drei Punkte geholt

Lichtenberg. Ab der 52. Minute musste Sparta Lichtenberg in der 2. Abteilung der Landesliga bei Schwarz-Weiß Spandau mit zehn Spielern auskommen, da Elezi nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Noch keine Tore hatte die Partie zu diesem Zeitpunkt gesehen, und tatsächlich schafften es die Lichtenberger in Unterzahl, durch Griesert (81.) noch, zum 1:0-Siegtreffer zu kommen – eine Energieleistung am Sonntag in einer sehr umkämpften und von vielen Fouls unterbrochenen Partie.

Sparta sprang durch diesen Erfolg auf den zweiten Tabellenplatz, von Spitzenreiter Gatow trennt Sparta nur das Torverhältnis. Am kommenden Wochenende steigt die 3. Runde des Berliner Pilsner-Pokals, das nächste Punktspiel bestreitet Sparta am Sonntag, 6. November, daheim gegen Stern 1900 II (14.30 Uhr, Fischerstraße).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.