Kempter rettet 47er nach Blitzstart

Lichtenberg. Wer zur Partie von Lichtenberg 47 gegen den FC Strausberg zu spät kam, hatte schon alles verpasst. Beim 2:1 (2:1)-Sieg legten die Lichtenberger einen wahren Blitzstart hin, erzielten durch Sebastian Reiniger (7.) und Thomas Brechler (8.) einen 2:0-Vorsprung, den Brechler schon Sekunden danach zum 3:0 hätte ausbauen können. Stattdessen fanden die Gäste ins Spiel, kamen durch einen Foulelfmeter zum Anschlusstor (22.) und waren dem Ausgleich mehrmals nahe. Ein Glück, dass Torhüter Danny Kempter einen guten Tag erwischte und den Sieg festhielt. Auf der Gegenseite hatte Maik Haubitz mehrfach Pech im Abschluss. Zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison müssen die 47 am Sonntag, 14 Uhr, zum BSV Hürtürkel.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.