Latte verhindert Spartas Dreier

Lichtenberg. Fast hätte es für Berlin-Ligist Sparta Lichtenberg zum Auswärtssieg beim TSV Rudow gereicht, aber auch mit dem 1:1 (1:1) lässt sich gut umgehen. Zwar besaßen die Rudower die größeren Spielanteile, die Lichtenberger aber mit Martin Zaumseil einen wahren Teufelskerl im Kasten. Er rettete gleich mehrfach mit Glanzparaden. Zudem bewies Can Öztürk seine technischen Fertigkeiten und zauberte einen butterweichen Heber zur Sparta-Führung ins Netz (24.). Noch vor der Pause kamen die Rudower zum Ausgleich, die beste Sieg-Chance aber erspielte sich Sparta: Joker Samid Sejdic hatte das 2:1 auf dem Fuß, doch bei seinem gefühlvollen Schuss (76.) verhinderte die Latte den Dreier. Eine harte Nuss hat Sparta am Sonntag, 14 Uhr, zu Hause gegen den BFC Dynamo II zu knacken.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.