Lichtenberg 47 erteilt Lehrstunde

Lichtenberg. Solche Siege wie der bei Aufsteiger 1. FC Frankfurt sind wahres Futter für das Selbstvertrauen. Beim 4:0 (2:0) erteilte Lichtenberg 47 den Oderstädtern eine souveräne Lehrvorführung. Selbst Frankfurts Trainer Michael Pohl gab zu: „Das, was die Lichtenberger mit uns gemacht haben, war eine ganz bittere Lektion.“ Bereits zur Pause standen die Zeichen nach Toren von Thomas Brechler (19.) und Sebastian Reiniger (38., Foulstrafstoß) auf Sieg. Nachdem die Gastgeber Felix Matthäs mit Ampelkarte verloren (44.), schraubten Julian Loder (60.) und Geoffrey Borchardt (80.) das Ergebnis zum 4:0 in die Höhe. Damit haben die 47er aus den vergangenen vier Spielen zehn von zwölf möglichen Punkten geholt. Die Lichtenberger erwarten am Sonntag, 14 Uhr, Union Fürstenwalde im Hans-Zoschke-Stadion.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.