Lichtenberg 47 ganz souverän

Lichtenberg. Die Lichtenberger haben sich am vergangenen Sonntag beim Malchower SV schadlos gehalten und traten mit einem 4:2 (2:0)- Sieg zufrieden die Heimreise an. Kurz nach der Pause lagen die „47er“ vor 178 Zuschauern beim Tabellenachten der Oberliga schon fast uneinholbar mit 3:0 in Führung. Die Tore erzielten Kiminu Mayoungou, Domenique Runge in der Anfangsphase sowie Thomas Brechler in der 50. Minute. Selbst das Anschlusstor des Kontrahenten steckte die Mannschaft von Trainer Uwe Lehmann locker weg und stellte durch einen von Sebastian Reiniger verwandelten Foulelfmeter den alten Abstand bald wieder her. Das Tor der Malchower zum 2:4 richtete keinen nachhaltigen Schaden mehr an, zumal bei den Gastgebern auch noch Alexander Fogel wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz flog (75.).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.