Lichtenberg 47: Nullnummer gegen Fürstenwalde

Lichtenberg.Zweites Spiel, zweites Unentschieden - der Start von Lichtenberg 47 in die neue Oberliga-Saison fällt ausgeglichen aus. Vom Vorjahreszweiten Union Fürstenwalde trennte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Dejanovic am vergangenen Sonntag in der heimischen Arena "Hans Zoschke" 0:0. Mit dem torlosen Remis waren sowohl die Lichtenberger als auch die Fürstenwalder zufrieden. "Die Mannschaft hat defensiv viel gearbeitet, da fehlte im Spiel nach vorne ein bisschen die Kraft", sagte Dejanovic.

Am kommenden Samstag geht es für die 47er in Altglienicke um den ersten Dreier (Alter Schönefelder Weg, 14.30 Uhr).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.