Sparta kehrt in Erfolgsspur zurück

Lichtenberg. Gut erholt von der deutlichen 0:3-Niederlage in der Woche zuvor in Johannisthal zeigte sich Sparta Lichtenberg gegen Stern 1900 II – zumindest ist der Tabellenvierte zurück in der Erfolgsspur. Allerdings wurde es beim 2:1 (2:0)-Erfolg am Ende noch ziemlich eng. Weil der Gegner nach einem Doppelpack von Manuel Groschk (17., 42.) schon geschlagen schien und eine noch höhere Führung nur eine Frage von Minuten war, schalteten die Lichtenberger nach der Pause merklich zurück und verwalteten den Vorsprung nur noch. Zudem fehlte mit dem verletzten Sejad Sejdic der Lenker des Sparta-Spiels. Aber es ging gerade noch gut. Im vorletzten Spiel der Hinrunde muss Sparta am Sonntag, 15 Uhr, zur Zweiten des Berliner SC.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.