Sparta Lichtenberg unter Wert geschlagen

In seiner ersten Partie in der neuen Spielklasse hat Berlin-Liga-Aufsteiger Sparta Lichtenberg gehörig Lehrgeld zahlen müssen. Beim Titelanwärter Eintracht Mahlsdorf verlor die Mannschaft von Trainer Dragan Kostic am vergangenen Sonntag 1:4. Das deutliche Ergebnis spiegelt die Kräfteverhältnisse jedoch nicht richtig wider.Denn über weite Strecken begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Nach torloser erster Hälfte brachte Matthias Heller (60.) die Eintracht 1:0 in Führung, ehe Christoph Zorn auf 2:0 erhöhte (68.). Sebastian Hollenbachs Anschlusstreffer zum 1:2 (77.) ließ nur für kurze Zeit Hoffnung bei den Gästen aufkeimen, denn nur zwei Minuten später erzielte wiederum Zorn das 3:1. Für den Schlusspunkt sorgte Burmeister mit dem 4:1 in der 85. Minute.


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.