Sparta setzt Aufholjagd fort

Lichtenberg. So kann die Aufholjagd in der Landesliga für Sparta weitergehen. Trotz des Pokal-K.o. in der Woche zuvor im Duell bei Lichtenberg 47 (Torschütze für Sparta war Sejad Sejdic), als es kaum eine Chance aufs Weiterkommen gab, zeigte sich das Team von Trainer Dragen Kostic in guter Verfassung. Bei FK Srbija gelang ein nie gefährdeter 2:0 (1:0)-Auswärtssieg. Bereits nach der Führung durch Can Öztürk (9.) war eine Vorentscheidung gefallen, weil sich die Gastgeber mit einem Platzverweis noch vor dem Seitenwechsel selbst schwächten. Dennoch dauerte es bis in die Schlussphase, ehe Manuel Groschk mit dem 2:0 (80.) den Sack zuband.
Im ersten Heimspiel der Rückrunde erwartet Sparta an der Fischerstraße am Sonntag, 14 Uhr, die zweite Mannschaft von BAK 07.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.