Sparta steht vor schwerer Rückrunde

Lichtenberg. Etwas enttäuschend ist das 1:1 (1:1) im Duell gegen Tabellennachbar FC Internationale zum Abschluss des Jahres für Sparta Lichtenberg durchaus. Zwar gingen die Lichtenberger am vergangenen Sonntag durch Denis Mrkaljevic in Führung (10.), mussten aber wenig später den Ausgleich durch Falke hinnehmen (25.) und hatten Glück, dass die Gäste in der Nachspielzeit mit einem Schuss am Pfosten scheiterten. Dennoch droht Sparta ein dickes Ende, denn es rumort in der Mannschaft. Samid Sejdic ist suspendiert, Öztürk wurde zwei Wochen nicht mehr gesehen, Canalis-Wandel, Ejder, Wrembel und Garnczarek haben sich abgemeldet. Sie wollen zum FSV Bernau wechseln. Was wird nun? Weiter geht es am 15. Februar 2015 mit dem Auswärtsspiel bei der Zweiten des BFC Dynamo.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.